SELBSTVERSTÄNDNIS

Der Fakultäten- und Fachbereichstag Wirtschaftsingenieurwesen (FFBT WI) ist die Interessensvertretung von akademischen Institutionen mit Studiengängen des Wirtschaftsingenieurwesens (WI) gegenüber Politik, Unternehmen und Gesellschaft. Eine seiner wichtigsten Aufgaben ist die Definition der Standards zur Qualitätssicherung der Studiengänge in einem Regelwerk, dem Hochschul-Qualifikationsrahmen Wirtschaftsingenieurwesen. Mitglieder im FFBT WI sind Hochschulen mit mindestens einem Wirtschaftsingenieur-Studiengang auf Basis dieses Regelwerks.


DIE 3 SÄULEN DES WIRTSCHAFTSINGENIEURWESENS

Die Säulen des Wirtschaftsingenieur-Studiums sind Technik, Wirtschaft und die Integrationsfächer. Letztere sollen die technischen mit den wirtschaftlichen Fächern verzahnen und die spezifische und besondere Interdisziplinarität des Studiums herausarbeiten und mit Leben erfüllen. Ziel ist, die Absolventinnen und Absolventen zu verantwortungsvollen Persönlichkeiten zu entwickeln, die in der Lage sind, übergreifend zu denken und interkulturelle Teams zu führen. Hierbei bedeutet interkulturell sowohl die fachliche Kultur mit der Brückenkompetenz Technik – Wirtschaft als auch die Fähigkeit, mit Individuen und Gruppen anderer Kulturen erfolgreich und angemessen zu interagieren.

DAS WI-GÜTESIEGEL: UNSER QUALIFIKATIONSRAHMEN

Der Hochschul-Qualifikationsrahmen Wirtschaftsingenieurwesen formuliert die dafür erforderlichen Kompetenzen im Sinne eines Gütesiegels. Er ist das bedeutendste Element zur Qualitätssicherung von Lehre und Studium in unserem Fachgebiet, insbesondere da das Wirtschaftsingenieurwesen von uns als eigenständiges Wissenschaftsgebiet verstanden wird. Dieser Qualifikationsrahmen soll einerseits Orientierung bei der Konzeption und Weiterentwicklung von Curricula geben, aber auch zur deutlichen Abgrenzung gegenüber anderen Studienrichtungen fungieren. Er trägt dazu bei, dass ein Abschluss im Wirtschaftsingenieurwesen ein renommiertes „Gütesiegel“ ist, das den Absolventinnen und Absolventen beste Karriereperspektiven eröffnet. Alle Mitglieds-Hochschulen haben sich verpflichtet, diese Standards einzuhalten.

WIRTSCHAFTSINGENIEURWESEN INTERNATIONAL

Diese Standards werden im Sinne eines kontinuierlichen Verbesserungsprozesses regelmäßig diskutiert und weiterentwickelt. Hierbei soll der Kreis der „Stakeholder“, die in diesen Prozess einbezogen sind, sukzessive erweitert werden und neben mitteleuropäischen auch die Hochschulen anderer Regionen und Kontinente einbeziehen, um voneinander zu lernen und damit das Fachgebiet Wirtschaftsingenieurwesen im internationalen Kontext weiter zu stärken.

Weitere Partner und neue Mitglieder sind im Netzwerk des FFBT WI herzlich willkommen!